Onlinemarketing & Werbung

Suchmaschinenoptimierung als Bestandteil des digitalen Marketings




Suchmaschinenoptimierung ist heute ein wichtiger Bestandteil des digitalen Marketings! Bezahlte Werbung ist längst nicht mehr alles: Natürlich (oder "organisch") auf die Top Positionen in den Suchmaschinen zu kommen ist mindestens genau so wichtig wie gute Werbung! In vielen Blogs, FAQs und Zeitschriften findet man daher bereits Erklärungen und Erläuterungen was SEO ist, wie es funktioniert und welche Erfolge man mit einer guten SEO Strategie erreichen kann. Viele lokale SEO Anbieter bieten zudem tolle Komplett-Pakete, die Webseitenbetreibern das Leben vereinfachen.

Doch welche Position nimmt SEO im Kontext einer Digitalen Marketing-Strategie ein? Welche Aufmerksamkeit sollte man der Suchmaschinenoptimierung schenken, wenn es an die Erarbeitung einer eigenen Marketing-Strategie geht?

Es gibt sehr viele Faktoren, die eine Strategie im Digitalen Marketing beeinflussen:


  • Online Werbung (in Suchmaschinen oder Affiliate- / Display-Netzwerken)

  • Social Media Kanäle aller Art

  • Newsletter und Direct Marketing

  • CTAs & Landing-Pages auf der eigenen Webseite

  • Die SEO Suchmaschinenoptimierung

  • und viele mehr...


Welche Schwerpunkte man setzt hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. So spielen zum Beispiel die Branche und die Zielgruppe eine ganz entscheidende Rolle bei der Wahl der richtigen Strategie. Im "Endverbraucher" Bereich lohnt es sich beispielsweise auf Social Media Kanäle wie Facebook und Twitter zu setzen. Im B2B Bereich gibt es andere Netzwerke, die höhere Erfolgsquoten versprechen.

Grundsätzlich gilt: Suchmaschinenoptimierung gehört zu den Basis-Faktoren einer guten Marketing Strategie im Internet. Stellen Sie sich vor, Sie sehen auf Facebook eine Werbeanzeige zu einem Produkt oder erinnern sich an einen Newsletter, in dem Ihnen ein bestimmtes Produkt vorgeschlagen wurde. Natürlich informieren Sie sich vor dem Kauf im Internet über das Produkt und mögliche vergleichbare Produkte, die ebenfalls in Frage kommen. Dabei stoßen Sie auf eine Vielzahl von Herstellern - nur das Produkt, an dass Sie sich glaubten zu erinnern, ist nicht dabei. Schnell geht die eigentliche Handlungs-Intention (der Kauf des beworbenen Produkts) vergessen und Sie entscheiden Sich für ein Produkt eines anderen Herstellers, den Sie bei Ihrer Recherche gleich als erstes gefunden haben.

Die schön gestalteten Landing-Pages mit der klaren Führung durch Call-To-Actions, die Sie als Hersteller haben erstellen lassen wurden gar nich aufgerufen und die Mühen, die in eine Optimierung für verschiedene Endgeräte gesteckt wurde, bleibt vergebens.

Gerade Kunden, die Sie über eine Branding-Kampagne gewinnen wollen, gehen dabei verloren. Branding Kampagnen sind nicht auf die direkte Ziel-Aktion (Kauf) ausgerichtet sondern auf die Stärkung einer Marke. Sie profitieren davon, dass der Kunde sich zu einem späteren Zeitpunkt an die Marke / das Produkt erinnert und im Falle eines Kauf-Interesses wieder auf die Marke zurück kommt.

 

Sie sollten also beim Aufstellen Ihrer Strategie für Ihr Digitales Marketing berücksichtigen, dass viele Maßnehmen, die Sie planen umzusetzen, an Effekt und Wirkung gewinnen oder verlieren können - je nachdem, welchen Stellenwert Sie der Suchmaschinenoptimierung zuordnen.

Ein zudem sehr positiver Effekt der Suchmaschinenoptimierung ist, dass Sie hier, anders als bei den meisten anderen Maßnahmen, in der Regel nicht pro Klick / Interaktion bezahlen müssen. Durch ein gutes organisches Ranking in den Suchmaschinen werden Sie von potentiellen Kunden direkt gefunden, wenn diese schon (ohne eine entsprechende Anregung durch Ihre bezahlte Werbung) ein Such- oder Kaufinteresse mitbringen.

Auch, wenn die Kosten für eine umfassende SEO Leistung meist erstmal recht hoch sind, so amortisieren sich diese in der Regel schnell, da ein steigender Erfolg nicht zwangsläufig mit steigenden Kosten einhergeht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich lohnt, bei der Konzeption einer Marketing Strategie auf ein gutes Fundament in Form einer soliden Suchmaschinenoptimierung zu setzen. Sie sichern sich somit kosten ungebundene Webseitenbesucher und unterstützen die Wirkung aller weiteren geplanten Maßnahmen in einem positiven Sinne.

Außerdem können Sie unter Umständen das Budget für die bezahlte Suchmaschinenwerbung besser einsetzen und auf Keywords bieten, für die Sie noch kein zufriedenstellendes Ergebnis in der natürlichen Suche erreichen.



Über den Artikel

Suchmaschinenoptimierung als Bestandteil des digitalen Marketings

Beitrag veröffentlicht am von Daniel Kemen, in den Kategorien:


(590 Wörter, 4493 Buchstaben)



Über den Autor


Software-Design Autor

Mein Name ist Daniel Kemen und ich bin IT-Berater und Entwickler bei der SD Software-Design GmbH. Ich schreibe im IT-Blog über interessante Themen rund um Technologien, Entwicklungen und IT-News. Zudem bearbeite ich als zertifizierter Google Partner für AdWords und Analytics viele Themen zum Thema Onlinemarketing, AdWords und Suchmaschinenoptimierung.



Teilen & Verlinken

Verlinken Sie auf diesen Artikel:

Share on...
| |



Wir auf Facebook
Wir auf Twitter
  Wir auf Google+




SPONSORING:



  Sie wollen diesen Artikel in Ihrem eigenen Blog zitieren? Kein Problem!


Bitte verwenden Sie dazu <cite> oder <blockquote> Tags um den zitierten Text und setzen Sie einen Verweis auf diesen Artikel: