Onlinemarketing & Werbung

Suchmaschinenmarketing (SEM), SEO und Werbung




Wer eine Webseite professionell betreibt, vorwiegend mit kommerziellem Interesse, hat diesen Begriff vermutlich schon einmal gehört. Suchmaschinenmarketing ist ein geflügeltes Wort was in diesem Zusammenhang oft genannt wird und in jedem Internetratgeber zum erfolgreichen Webportal gelistet wird. Doch was steckt dahinter?
Suchmaschinenoptimierung
Suchmachinenmarketing (meist einfach SEM von engl. "Search Engine Marketing) ist im Grunde ersteinmal nur ein Sammelbegriff. SEM umfasst eine Kombination aus den beiden großen Suchmaschinen-Themen SEA (Search Engine Advertisement = Suchmaschinenwerbung) und SEO (Search Engine Optimization = Suchmaschinenoptimierung).
Das Suchmaschinenmarketing umfasst also sowohl die Verbesserung der normalen (organischen) Suchmaschinenergebisse durch Optimierungen an der betroffenen Webseite als auch die Schaltung von Werbung innerhalb eines Suchnetzwerks. Die richtige Kombination kann als komplexe Marketingstrategie gesehen werden und Bedarf einer ganzen Menge Arbeit. Als reiner Geschäftsmann sollte man hier dringend einen Experten zu Rate ziehen.

SEO - die allheilende Wunderwaffe der Suchmaschinenoptimierung - besteht im wesentlichen aus zwei Bereichen. Zum einen ist da die so genannte OnPage-Optimierung. Also die Verbesserung der Inhalt direkt auf der betroffenen Webseite. Den zweiten Faktor stellt die allgemeine Darstellung und Verbreitung im World Wide Web dar.
Das Ganze kommt daher, dass Suchmaschinen verschiedene Faktoren zur Rate ziehen um die Positionen in den Ergebnisseiten (SERP - Search Engine Result Pages) zu bestimmen. Die wichtigsten Faktoren stellen die Inhalte der Seite dar. Hinzu kommt dann die Popularität in sozialen Netzwerken, die Verlinkungen auf anderen Seiten und die Autorität von Quellen die auf eine Seite verweisen. SEO versucht gezielt an diesen Punkten anzusetzen und die Inhalte in besonders für Maschinenlesbarkeit optimierte Inhaltsseiten zu verwandeln. Zudem wird versucht ein komplexes Gebilde aus verlässlichen "Empfehlungen", Informationsquellen und Verlinkungen zu schaffen.

Grundsätzlich sollte SEO immer vor der Suchmaschinenwerbung erfolgen. Erst wenn die Seite von sich aus einigen Qualitätsstandards entspricht macht es Sinn diese Seite zu bewerben. Außerdem ist Ihre Seite so möglicherweise ganz von selbst für bestimmte Begriffe auf der ersten Seite bei Google und muss gar nicht weiter für dieses Keyword beworben werden.
Ob und wie Ihre Werbeanzeigen später geschaltet werden hängt von der Qualität der Anzeigen, den gewählten Keywords, der Passgenauigkeit zur Suchanfrage und dem finanziellen Angebot ab. Sie sollten - basierend auf den unterschiedlichen Kostenmodellen - darüber nachdenken explizit Werbekampagnen für das Branding Ihrer Firma und welche für den gezielten Verkauf eines Produkts zu erstellen.

Wir raten Ihnen sich unter allem Umständen unverbindlich zu Ihren Möglichkeit des Suchmaschinenmarketings beraten zu lassen. Nutzen Sie die Chancen der Suchmaschinen für Ihr Unternehmen aus!



Über den Artikel

Beitrag veröffentlicht am von Daniel Kemen, in den Kategorien:


(391 Wörter, 3019 Buchstaben)



Über den Autor


Software-Design Autor

Mein Name ist Daniel Kemen und ich bin IT-Berater und Entwickler bei der SD Software-Design GmbH. Ich schreibe im IT-Blog über interessante Themen rund um Technologien, Entwicklungen und IT-News. Zudem bearbeite ich als zertifizierter Google Partner für AdWords und Analytics viele Themen zum Thema Onlinemarketing, AdWords und Suchmaschinenoptimierung.





Teilen & Verlinken

Verlinken Sie auf diesen Artikel:

Share on...
| |



Wir auf Facebook
Wir auf Twitter
  Wir auf Google+




SPONSORING:



  Sie wollen diesen Artikel in Ihrem eigenen Blog zitieren? Kein Problem!


Bitte verwenden Sie dazu <cite> oder <blockquote> Tags um den zitierten Text und setzen Sie einen Verweis auf diesen Artikel: