Sonstige Themen / Offtopic, Technologie & Innovation

Die besten kostenlosen HTML-Editoren - Notepad++, Aptana, Phase5, Coda2




Wenn Sie bereits länger mit HTML, CSS, JavaScript oder PHP gearbeitet haben, waren Sie bestimmt schon mehrfach auf der Suche nach einem geeigneten Editor für Ihre Code-Dateien. Wir haben hier eine Übersicht über die beliebtesten kostenlosen Editoren zusammengestellt.

Notepad++

Betriebssysteme: Windows XP und höher [Download]
Notepad++ ist ein kostenloser Code-Editor für Windows, der mit Einfachheit, Übersichtlichkeit und einem simplen, intuitiven Workflow besticht. Das Syntax-Highlighting unterstüzt viele Programmiersprachen und ist für die Webentwicklung besonders durch seine Auto-Vervollständigung sehr gut einzusetzen.

Aptana STUDIO

Betriebssysteme: Windows, Mac OS X, Linux [Download]
Aptana Studio basiert auf Eclipse und ist explizit für die Entwicklung von Webanwendungen spezialisiert. Die Eclipse-Tools sind explizit auf diese Entwicklung mit Web-Programmiersprachen ausgerichtet. So sind die Autovervollständigung und der Debugger explizit auf Webapplikationen eingestellt und Aptana verspricht die in Eclipse übliche umfangreiche Entwicklungsumgebung. Auch GIT-Repositorys und FTP-Verbindungen könnten über Aptana verwaltet werden. Für Experten sicherlich die richtige Wahl.

Phase5

Betriebssysteme: Windows [Download]
Der fast schon traditionelle Windows HTML-Editor ist für Schulen und Privatanwender vollkommen kostenlos. Der Editor ist ganz besonders optimiert für Webseiten gestaltung und bietet entsprechend für HTML Tags besonders gute Tag-Vervollständigung und ein brauchbares Highlighting. Für das reine Webdesign ein gut geeigneter Editor.

CODA2

Betriebssysteme: Mac OS X [Download]
Coda2 kombiniert viele nützliche Tools für Webentwickler. Es hat einen eigebauten SQL-Editor ein integriertes FTP-System und eine SSH-Terminal-Funktion. Der Workflow funktioniert einwandfrei und vereinfacht den fortgeschritteneren Webentwicklern auf Mac OS den Arbeitsalltag maßgeblich.

Letzendlich lässt sich kein endgültiges Urteil fällen und die Wahl orientiert sich vorwiegend an Ihren Kenntnissen und Bedürfnissen. Es ist zu empfehlen mehrere Editoren zu probieren, bevor Sie eine Entscheidung fällen.



Über den Artikel

Beitrag veröffentlicht am von Daniel Kemen, in den Kategorien:


(251 Wörter, 2160 Buchstaben)



Über den Autor


Software-Design Autor

Mein Name ist Daniel Kemen und ich bin IT-Berater und Entwickler bei der SD Software-Design GmbH. Ich schreibe im IT-Blog über interessante Themen rund um Technologien, Entwicklungen und IT-News. Zudem bearbeite ich als zertifizierter Google Partner für AdWords und Analytics viele Themen zum Thema Onlinemarketing, AdWords und Suchmaschinenoptimierung.



Teilen & Verlinken

Verlinken Sie auf diesen Artikel:

Share on...
| |



Wir auf Facebook
Wir auf Twitter
  Wir auf Google+




SPONSORING:



  Sie wollen diesen Artikel in Ihrem eigenen Blog zitieren? Kein Problem!


Bitte verwenden Sie dazu <cite> oder <blockquote> Tags um den zitierten Text und setzen Sie einen Verweis auf diesen Artikel: