Onlinemarketing & Werbung

Der Einsatz von Videos im Onlinemarketing




Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten im Internet Werbung zu betreiben. Diese reichen von einfachen Texten über Bilder bis hin zu Videos. Ohne Zweifel sind Videos in den letzten Jahren eine immer beliebtere Methode geworden, um Kunden im Netz zu gewinnen. So bieten inzwischen auch zahlreiche Suchmaschinen eine separate Videosuche für Videoplattformen wie YouTube, MyVideo und Vimeo an.

Die Chance über eine Videosuche gefunden zu werden ist wesentlich größer als über normale Suchmaschinen, da hier deutlich weniger Wettbewerb vorherrscht. Ein gutes Video zu erstellen ist keine einfache Angelegenheit. Um den besten Nutzen aus dem Video zu erzielen gibt es einige Dinge die beachtet werden sollten.


  1. Es sollte vermieden werden, das Video mit unnützen oder zu vielen Informationen, wie langen Szenen über Ihre Firma, langen Textpassagen oder Aufnahmen von Mitarbeitern, zu überladen. Dies ist für Kunden uninteressant, da sie nicht Ihre Firma oder ausscheifende Beschreibungen sondern die Hauptmerkmale und Funktionen Ihres Produkts sehen wollen. Stattdessen sollten sie in kurzen und prägnanten Szenen klar in den Mittelpunkt stellen, dass Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung tatsächlich funktioniert und was sie von Ihrer Konkurrenz unterscheidet. Ausführliche Informationen sollten Sie in Form von Texten unabhängig vom Werbevideo bereitstellen.

  2. Des Weiteren sollten sie Ihren Besucher keine einstündige Präsentation zumuten. Ein gutes Werbevideo sollte auf höchstens zwei bis drei Minuten Länge begrenzt sein. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das Video harmonisch bleibt, also sollten keine zu hektischen Kamera oder Szenen Wechsel gemacht werden. Vielmehr sollte auf einen harmonischen Wechsel der Kameraeinstellung, wie die Geschwindigkeit bei Schwenks und bei Zooms geachtet werden. Falls ein Kommentator in dem Video spricht, sollte auch auf eine verständliche, ruhige und akzentfreie Aussprache geachtet werden.

  3. Damit ihr Video schließlich auch gefunden wird ist es wichtig es richtig zu positionieren. Dazu können Sie das Video auf Ihrer Webseite positionieren. Es empfiehlt sich jedoch darüber hinaus auch es auf Videoplattformen wie YouTube oder MyVideo einzu stellen. Generell gilt: Je verbreiteter Ihr Video im Netz ist, desto wahrscheinlicher wird Ihr Video auch von potentiellen Interessenten gefunden.

  4. Außerdem sollte das Video, damit es auch bei Suchmaschinen gut gefunden wird, mit Tags, welche wichtige Schlüsselbegriffe enthalten, versehen werden. Als Ergänzung gehört es unter anderem dazu, eine kurze aber aussagekräftige, mit Keywords (Schlüsselbegriffen) angereicherte Beschreibung des Inhalts, die Angaben zur Videolänge und einen starken Titel zu vergeben, der potentielle Kunden anlockt.


Für den Einsatz im Marketing sollten Sie nun darauf bedacht sein, Ihr Video auch entsprechend an den Markt heran zu bringen. Dazu stehen Ihnen Möglichkeiten wie Affiliate-Netzwerke, (aggressives) Guerilla-Marketing oder soziale Medien zur Verfügung.



Über den Artikel

Beitrag veröffentlicht am von Felix Holl, in den Kategorien:


(413 Wörter, 3032 Buchstaben)



Über den Autor




Teilen & Verlinken

Verlinken Sie auf diesen Artikel:

Share on...
| |



Wir auf Facebook
Wir auf Twitter
  Wir auf Google+




SPONSORING:



  Sie wollen diesen Artikel in Ihrem eigenen Blog zitieren? Kein Problem!


Bitte verwenden Sie dazu <cite> oder <blockquote> Tags um den zitierten Text und setzen Sie einen Verweis auf diesen Artikel: