Websites auf mobilen Geräten

Fast jeder Zweite besitzt heute ein Smartphone oder Tablet-PC. Die Herausforderungen für die Betreiber von Websites bestehen darin, dass sich die Bildschirme bzw. Bildschirmgrößen der neuen Geräte in ihrer Auflösung stark von den herkömmlichen Standardgrößen unterscheiden und viele Websites mit diesen neuen äußerst variablen Anforderungen nicht zurecht kommen.

Website (Desktop)

Viele Websites haben noch nicht umgestellt und gehen bei der Darstellung des Layouts von einer minimalen Breite von 600 oder 800 Pixeln aus. Durch den rasant wachsenden Markt der mobilen Geräte ist dies jedoch bei weitem nicht mehr der Standard. Ältere iPhone Modelle beispielsweise habe eine Auflösung von 320×480 Pixeln. Andere Hersteller produzieren Handys mit 360×240 oder 480×800 Pixeln Auflösung. Dem geneigten Leser wird aufgefallen sein, dass nichteinmal mehr die Seitenverhältnisse einen festen Rahmen vorgeben. Als Entwickler muss man auf jede Darstellungsform eingestellt sein.

Website Screenshot (iPad)

Vorteile eines responsive Designs

Die Elemente einer Website müssen sich verändern können und entsprechend der gegenbenen Verhältnisse „reagieren“. Man spricht von einem sogenannten „responsive Design“ Ansatz (von engl. to respond – antworten, reagieren). Hierbei entfallen aus Platzgründen Darstellungselemente auf kleinere Bildschirmen oder die Verteilung von Inhalten verrutscht in ihrer Position.

Doch nicht nur die Darstellung stellt eine völlig neue Herausforderung dar. Durch die innovative „Touch“-Steuerung auf Handys und Tablets muss auch auf die Steuerungsmöglichkeiten besondere Rücksicht genommen werden.

Website Screenshot (Mobilephone)Nicht zuletzt gibt es verschiedene Ansätze (z.B „Mobile-First“), die an die verhältnismäßig geringe Datenübertragungsrate (Bandbreite) der Handys angepasst sind. Bilder, Dateien und Serveranfragen werden reduziert und somit wird eine möglichst geringe Ladezeit bei mobiler Internetverbindung erreicht.

Wenn noch nicht geschehen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, auch Ihre Website möglichst bald anzupassen – Ihre Kunden (Website-Besucher) werden davon profitieren und somit auch Sie persönlich.

Schreibe einen Kommentar