Organische Verweise vs gekaufte Klicks

Wer sich mit Suchmaschinen, Affilate-Netzwerken, Besucheranalysen oder Werbung im Internet beschäftigt wird in der Vergangenheit mehrfach mit dem Begriff der „organischen Verweise“ in Kontakt gekommen sein.

Organische Links sind „natürlich“ zustande gekommene Links auf Ihre Website. Dies bedeutet, dass die Betreiber der verlinkenden Webseiten die auf Ihre Seite verweisen, da Ihre Inhalte für deren eigenen Besucher interessant oder nützlich sind. Solche Links sind schwer und zumeist nur durch (allgemein)nützliche Inhalte (Blogs, Wissensdatenbanken, Informationstexte, Kochrezepte,…) zu erreichen.

Dem gegenüber steht der Linkkauf oder Linktausch. Gerade vom Linkkauf muss an dieser Stelle dringend abgeraten werden. Einige unseriöse „SEO Experten“ verkaufen Ihnen mehrere Hunderte SEO-Backlinks für wenig Geld. Diese Links, die später von Spambots im Netz verteilt werden, werden von Suchmaschinen sofort als Spam erkannt und aussortiert. Des Weiteren müssen Sie bei solchen Angeboten mit Strafen seitens der Suchmaschinen oder direkter Verbannung aus deren Suchergebnissen rechnen. In derartige Angebote investiertes Geld wird gegen Sie arbeiten und niemals den versprochenen Erfolg erzielen können. Dem Linktausch ist prinzipiell, solange man sich in einem sinnvollen Rahmen bewegt, nichts entgegenzusetzen. Bieten Sie also befreundeten Websitebetreibern, Geschäftspartnern oder Kunden an, einen Linktausch durchzuführen. Im entsprechenden Rahmen können Sie beide davon profitieren da derartige Links mit großer Wahrscheinlichkeit als organisch erkannt werden.

Schreibe einen Kommentar