Mobile Apps mit Flutter für iOS, Android und das neue Google Fuchsia


Cross-Plattform Apps – die Zukunft der mobile Betriebssysteme und der Entwicklung von Smartphone Apps wird mit Googles neusten Entwicklungen ordentlich umgekrempelt. Wir berichten Ihnen heute, was uns zukünftig aus dem Hause Google erwartet und welche Erfahrungen wir bisher mit den neuen Möglichkeiten gemacht haben.

Google Fuchsia
Bereits 2016 kündigte Google sein neues OpenSource Betriebssystem „Google Fuchsia“ (oft auch als Fuchsia OS bezeichnet) an. Das neue Betriebssystem aus dem Hause Google soll Gerüchten zufolge zwischen 2021 und 2023 auf den Markt kommen und geht im technischen Vergleich mit Googles bisherigem mobilen Betriebssystem „Android“ völlig neue Wege. Es kommen ein völlig neuer Kern sowie neue Sprachen und Konzepte zum Einsatz.

Google Flutter
Im Dezember 2018 veröffentliche Google zudem die erste stabile Version (1.0) seines neuen – ebenfalls als OpenSource aufgebauten – Entwicklungs-Frameworks „Flutter“ für mobile Anwendungen. Mit Flutter stieg der Konzern erstmals selbst in das „Cross-Plattform Development“ Konzept für die Entwicklung von Smartphones und Tablet Apps ein.

Der große Vorteil: Die in Flutter entwickelten Apps können direkt aus der Entwicklungsumgebung heraus sowohl für Android als auch für Apples Betriebssystem iOS gebaut werden.

Da die Apps für iOS normalerweise in Swift (Apples eigener OpenSource Programmiersprache) entwickelt werden und Android Apps auf Java-Code basieren schafft dies viele Möglichkeiten für die App-Entwickler den Entwicklungsaufwand drastisch zu minimieren, indem nur eine App entwickelt werden muss, die direkt beide, im Kern unterschiedliche, Plattformen unterstützt.

Das Modell ist keineswegs neu, doch scheint Google mit Flutter aus den Erfahrungen bestehender Anbieter und Projekte gelernt zu haben und stellt schon zu Beginn einige nützliche und gut praktikable Ansätze und Tools bereit.

Das besondere Highlight:
Google kündigte an, dass die jetzt mit Flutter entwickelten Apps gleichzeitig künftig unter dem neuen „Fuchsia OS System“ laufen sollen. Flutter soll nach Aussagen von Google die primäre Methode zum Entwickeln von Apps auf Fuchsia werden.

Heute schon an übermorgen denken
Wenn Sie heute planen eine neue Smartphone App zu entwickeln oder eine App entwickeln zu lassen, bietet Ihnen Flutter bereits heute die Möglichkeit mit einem einzelnen Entwicklungsprojekt die beiden am weitesten verbreiteten mobilen Betriebssysteme zu unterstützen und gleichzeitig in die Zukunft zu denken.

Schon heute folgen aus der Verwendung von Google Flutter viele Vorteile und unsere IT-Agentur hat bereits positive Erfahrungen mit der neuen Technologie gemacht. Der Vorteil durch die zentrale Entwicklungsumgebung wird künftig mit dem Launch von Google Fuchsia noch deutlich ansteigen, da die Kostenstruktur für eine individuelle Entwicklung und auch die kontinuierliche Pflege und Aktualisierung für immer mehr Plattformen ein immer entscheidenderer Faktor wird.

Softwareentwicklung im Rahmen Ihres Qualitätsmanagements


Wenn Sie ein Qualitätsmanagementsystem (kurz: QMS) nach DIN ISO 9001 in Ihrem Unternehmen eingeführt haben oder sich gerade im Prozess befinden ihr Qualitätsmanagement aufzubauen, kommen Sie womöglich schnell an einige Grenzen hinsichtlich der IT-Systeme und Abläufe in Ihrem Unternehmen.

In Punkten wie der Dokumentation (z.B. für das Erstellen von Protokollen) sowie und der lückenlosen Rückverfolgbarkeit sind die bereits bestehenden Systeme oft nicht von Haus aus darauf ausgelegt den Umfang abzudecken, den Sie für ein ordnungsgemäßes DIN ISO QM-System benötigen. Außerdem werden Sie bei der Einführung eines QMS auch selbst einige organisatorische Herausforderungen zu meistern haben. Dazu gehört das Verteilen von Dokumenten, das einsammeln von Prüfergebnissen oder das verwalten Ihrer Prozesse und Dokumente. 

Wir verfügen in unserem Team über einen zertifizierten Qualitätsmanager (IHK), der nach der aktuellen DIN ISO 9001:2015 ausgebildet wurde und Sie gerne zu dieser Thematik berät.


Gerne unterstützen wir Sie bei der Entwicklung der Notwendigen Werkzeuge und Tools und passen die anderweitig für Sie entwickelten Softwarelösungen die Anforderungen, die sich aus Ihrer QM-Zertifizierung ergeben an. Sprechen Sie uns gerne an!

Fachkonferenz für Softwareentwickler – Django Con Europe 2018


Vom 23. bis zum 25.05.2018 fand in Heidelberg die diesjähre Fachkonferenz für Django Software Entwickler statt. Wir waren dabei und berichten von unseren Eindrücken!

Was ist überhaupt Django?
Django ist ein auf der Programmiersprache Python basierendes Web Framework. Also eine Art Grundgerüst für Softwareanwendungen, das die Basis für viele Programme und Internetseiten darstellt. Die Webseiten der NASA und vom Browserhersteller Mozilla basieren beispielsweise zu großen Teilen auf dem Django Webframework und große Netzwerke wie Pinterest und Instagram nutzen diese Technologie für Ihre Services. Auch Banking-Services wie Holvi bauen ihre Infrastruktur für Zahlungsdienstleistungen auf diesem Framework auf. Unsere Entwickler sind ebenfalls sehr vertraut mit der Technologie hinter Django und entwickeln regelmäßig Anwendungen mit diesem Setup.

Wofür eine Fachkonferenz?
Python und das Django Framework werden beständig weiter entwickelt. Jedes Jahr kommen neue Erweiterungen zum Django Core hinzu und es werden hunderte Erweiterungen und Module bereitgestellt, die die Funktionen erweitern und verbessern.

Auf Fachkonferenzen wie der DjangoCon Europe treffen sich Entwickler des Frameworks, Entwickler von Erweiterungen und Programmierer von Softwarelösungen, die das Framework einsetzen. Der Austausch von Entwicklern über Erfahrungen, Neuerungen, Ideen und neue Konzepte ist wichtig, damit die Entwicklung mit Django weiter voranschreiten kann.

 


Highlights der Django Con Europe 2018
Wie bei jeder Fachkonferenz hielten verschiedene Fachleute (Speaker) Vorträge zu verschiedenen Themen. Viel diskutiert wurden Themen wie Datenschutz in Softwarelösungen, effiziente Verarbeitung von großen und komplexen Datenmangen sowie neue Möglichkeiten für so genannte Echtzeit-Anwendungen (Real-Time Applications), bei denen immer mehr Prozesse gleichzeitig ablaufen können sodass akkurate Daten zu jeder Zeit aktuell dargestellt und verarbeitet werden können. Auch die Zusammenarbeit verschiedener Tools über Schnittstellen war ein großes Thema.

Besonders hervorzuheben sind auch die so genannten Lightning Talks. Während die Themen für große Konferenzen üblicherweise lange im voraus angemeldet und vorbereitet werden müssen geben Lighting Talks den Anwesenden am Ende jedes Tages die Möglichkeit spontan in 5-minütigen Vorträge zu aktuellen Themen ihre neusten Erkenntnisse und Erfahrungen mit den Anwesenden zu teilen.

Die Mitschnitte der Fachkonferenz wurden noch während der Konferenz frei zugänglich bei YouTube eingestellt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Organisatoren der diesjährigen Django Con Europe für die tolle Veranstaltung und ihre Einsatz für die Entwickler-Community. Wir freuen uns sehr im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Individuelle Softwareentwicklung für den Mittelstand


In beinah jedem Gewerbebetrieb wird Software eingesetzt um die Abläufe im Büro, in der Produktion und im Vertrieb zu vereinfachen. Neben CRM (Customer-Relations-Management) und ERP (Enterprise-Resource-Planning) Lösungen wird oft mit Shop-Systemen, Warenwirtschaften und einzelnen kleineren Software-Tools gearbeitet. Vollständige Software-Suites wie die Lösungen von SAP sind für kleine und mittelständische Unternehmen meist wegen der hohen Kosten nicht interessant und in einigen Fällen sind auch die Anforderungen an eine Software so speziell, dass eine Software vom Fließband den Ansprüchen nicht gerecht wird.

Oft ist es interessant verschiedene Systeme oder Funktionen miteinander zu verbinden und unter Umständen auch direkt mit den Kunden zu interagieren denn nicht nur zur Optimierung der eigenen Verwaltung wird Software eingesetzt. Immer öfter werden eigene Produkte oder Anwendungsbereiche mit hilfreichen Software-Lösungen ausgestattet um dem Kunden die Arbeit so weit wie möglich zu vereinfachen oder um das eigene Angebot um eine digitale Lösung zu erweitern.

Welche Vorteile bringt die individuelle Softwareentwicklung?

Wenn Sie sich Ihre Software-Lösung individuell auf Ihre Wünsche und Vorstellungen hin zusammen stellen lassen, wird das komplette System nur für Sie programmiert. Die Programmierung der Software ist daher sehr flexibel und sie können jederzeit neue Funktionen, Änderungen und Erweiterungen einsetzen lassen.

Wenn Sie verschiedene Funktionen, Übersichten oder Arbeitsabläufe abbilden und softwaregestützt vereinfachen wollen können Sie dies jederzeit problemlos tun. Im Vergleich zur Arbeit mit vielen verschiedenen IT-Lösungen vom Fließband haben Sie die Möglichkeit alle Abläufe ganz individuell zu gestalten und somit das absolute Maximum aus Ihrer Software herauszuholen. Die Produktivität Ihres Teams oder Ihrer Kunden kann somit leicht um ein vielfaches gesteigert werden.

Lohnt sich eine individuelle Software-Lösung überhaupt?

Die Entwicklung einer individuellen Software ist in der Regel nicht ganz billig. Je nach Funktionsumfang bewegt man sich hier schnell im fünfstelligen Bereich: eine Investition, die man sich natürlich gut überlegt.

Doch Sie bringt auch viele Vorteile:

  • Oft ist individuelle Software im Verhältnis gar nicht so teuer
    Die Entwicklungskosten für individuelle Software sind oft nur unwesentlich teurer als als für Software vom Band. Warum das so ist? Ganz einfach: Bei der eigenen Software zahlen Sie nur genau für die Funktionen, die sie auch benötigen. Große Software-Pakete enthalten in der Regel eine sehr große Zahl von Funktionen, für die Sie keinen Bedarf haben. In der Regel lässt der Entwickler Sie jedoch trotzdem für die Verfügbarkeit dieser Funktionen bezahlen.
  • Anpassungsmöglichkeiten und Updates sind gewährleistet
    Wenn der Hersteller einer Software keine weiteren Updates heraus bringt oder Ihr Bedarf sich mit der
    Zeit verschiebt kann Standardsoftware schnell zur Last werden. Work-Arounds und Notfall-Lösungen sind nötig um weiterhin effektiv arbeiten zu können. Ihre eigens für Sie programmierte Software hingegen passt sich Ihren Wünschen an.
  • Keine teuere Umstellung erforderlich
    Bei frei am Markt verfügbarer Software kann es leicht passieren, dass der Hersteller nach einigen Jahren den Vertrieb / Betrieb einstellt. Wenn dies der Fall ist oder andere Gründe Sie zwingen umzudisponieren erwartet Sie ein teurer Umstieg auf eine neue Software. Diese Abhängigkeit entfällt, wenn die Softwareentwicklung individuell auf Sie abgestimmt wird

Es gibt viele weitere Vorteile, die die notwendige Investition in eine professionelle Softwareentwicklung relativieren. Wir als Software-Agentur stehen Ihnen hier auch gerne für eine unverbindliche und kostenlose Erst-Beratung zur Verfügung.

In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen gerne die technischen Möglichkeiten, Ihre Vor- und Nachteile und die zu erwartenden Investitionskosten.

Wir würden uns freuen mehr über Ihr Vorhaben zu erfahren!

Hier erfahren Sie mehr über unsere Angebote zur individuellen Software-Entwicklung.

Webdesign Freiburg – Full-Service vom Experten!


Sie sind auf der Suche nach einem Webdesigner in Freiburg? Sie suchen eine IT-Agentur die Ihnen nicht nur einfache Software-Lösungen vom Fließband anbietet sondern individuell auf Ihre Wünsche eingeht und Sie bezüglich der verschiedenen technischen Möglichkeiten und gutem Marketing umfassend berät?

Wir sind Experten im Bereich Full-Service Webdesign und haben unseren Sitz in der Nähe des schönen Freiburg im Breisgau! Unsere IT-Berater betreuen Sie nicht nur bei der Gestaltung und der Umsetzung eines professionellen Webdesigns – wir beraten Sie auch bei konzeptionellen Überlegungen, individuellen Wünschen im Bezug auf Funktionen, Design-Elemente und Backend-Systeme und betreuen Ihre Webseite über den Zeitpunkt der Erstellung hinaus mit unseren umfassenden Angeboten im Bereich „Digital Marketing“ und SEO Optimierung.

Erfahren Sie über unsere Angebote:

Was unterscheidet eine Webdesign Agentur von einer Full-Service Agentur?

Für unsere Webdesign Agentur Freiburg ist professionelles Webdesign nur der Anfang!

Wir legen großen wert auf umfassende IT-Beratung. Schon in der Planungsphase Ihres Projekt beraten wir Sie gerne bezüglich der gestalterischen und konzeptionellen Möglichkeiten und weisen Sie auf mögliche Risiken und „Best Practice“ Erfahrungen hin.

Neben dem Webdesign gestalten wir Ihnen auch Logos, Werbemittel und weitere Print- und Digitalmedien. Unsere Webdesigner und Grafiker decken ein breites Spektrum an Leistungen ab und unterstützen Sie in vielen verschiedenen Bereichen.

Unsere IT-Experten entwickeln Ihre Webseite mit allen individuellen Funktionen genau nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Egal ob Sie interaktive Elemente, Slide-Shows oder umfangreiche Software-Erweiterungen wie beispielsweise eine Registrierung, einen Online-Shop oder eine andere ganz eigene Anwendung benötigen.

Ist Ihr Projekt fertiggestellt stehen wir Ihnen mit umfassenden Angeboten in den Bereichen „Digital Marketing“, Suchmaschinenmarketing (SEM), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media Marketing zur Seite. Wir lessen Sie mit dem fertigen Webdesign nicht im Regen stehen und helfen Ihnen Ihr Projekt erfolgreich zu vermarkten.

Neugierig geworden?

Wenn Sie mehr über unsere Webdesign Agentur aus Freiburg erfahren möchten sehen Sie sich gerne unsere umfassenden Angebot an oder lesen Sie, was unsere Kunden zu unserem Service sagen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns von Ihrem Projekt erzählen würden. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos zu unserem Angebot.

Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören!

B2B Webdesign & Entwicklung (Business to Business)


Die Anforderungen eines Businesskunden an professionelles Webdesign und den Funktionsumfang der Systeme, die hinter einem solchen Unternehmensauftritt stehen unterscheiden sich oft grundlegend von denen, die eine Privatpersonen haben.

Mit unseren B2B Webdesign Angeboten haben wir genau die richtigen Dienstleistungen für große und mittelständische Unternehmen, die mit Ihrem Angebot B2B Kunden (Business to Business) ansprechen möchten. Selbstverständlich können auch B2C (Business to Customer) orientierte Kunden oder Kunden, die beide Zielgruppen ansprechen bei uns fündig werden.

 

Professionelles Webdesign:

Wir helfen Ihnen bei der Gestaltung und Konzeption Ihres Internetauftritts unter Berücksichtigung Ihrer Ziele und Zielgruppen. Ansprechend, modern, fokussiert und zielführend – wir helfen Ihren Kunden auf Ihrer Webseite zu finden wonach sie suchen. Egal ob der Kaufabschluss, Branding oder eine individuelle Kontaktanfrage ihr Ziel ist – unsere Webdesigns werden Sie bei der Vermittlung Ihrer Botschaft unterstützen und ihre Kunden ansprechen.

Unser Professionelles Webdesign »

SEO Optimierung & Marketing:

Um im Internet gefunden zu werden ist Suchmaschinenoptimierung entscheidend. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Wahl der geeigneten Marketingmaßnahmen (online und offline) und sorgen mittels professioneller SEO Optimierung für gute Positionen im den Suchmaschinen. Gerade im B2B Bereich ist hier eine klare Zielorientierung unglaublich wichtig. Unsere SEO Freiburg Agentur unterstützt Sie hier gerne.

Umfangreiche SEO Optimierung & Marketing »

 

Einsatz von IT und Prozessoptimierung:

Mit dem Einsatz von IT und individuellen Softwarelösungen können Sie intern Ihre Prozessabläufe stärken und somit schneller und professioneller auf Ihre Kunden reagieren. Unser B2B Webdesign ist nur der Anfang – wir bieten darüber hinaus viele Dienstleistungen im Bereich Anwendungsentwicklung und Systemintegration von IT-Systemen. Sprechen Sie mit uns über Ihre individuellen Möglichkeiten!

Beratung zum Einsatz von IT und Prozessoptimierung »

 

Wir würden uns sehr freuen Sie unverbindlich und kostenlos zu unseren Angeboten und Ihren Möglichkeiten beraten zu dürfen. Wir versprechen kompetente Beratung und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit!

Der Weg zur eigenen Webseite – so geht’s


Wenn Sie planen sich eine eigene / neue Webseite oder Homepage zu erstellen beziehungsweise erstellen zu lassen benötigen Sie möglicherweise eine kleine Starthilfe. Hier ein kleiner Leitfaden, wie Sie schnell und unkompliziert zur eigenen Webseite kommen.

  • Machen Sie sich klar, was Sie möchten!
    • Was sind die Ziele, die Sie mit der neuen Webseite erreichen möchten?
    • Was ist ihr maximales Budget und was ist ihr erwarteter Vorteil?
    • Machen Sie – sofern bereits möglich – erste Konzeptzeichnungen oder Pläne für die Webseite
  • Suchen Sie sich verlässliche Partner!
    • Für die Webseite benötigen Sie zunächst einen Designer, der Ihnen ein individuelles Webdesign nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gestaltet.
    • Sie benötigen einen Webentwickler, welcher das Design in eine funktionale Webseite verwandelt. Außerdem kann Ihnen Ihr Entwickler details über die technische Ausführungen nennen (Blog-, Shop-, CMS-System, usw.)
    • Zudem brauchen Sie einen Werbe- / Marketing-Spezialisten, denn eine gute Webseite die nicht im Netz gefunden wird ist ihr Geld nicht wert (Stichwort: Suchmaschinenoptimierung)
    • Tipp: Häufig bieten Ihnen IT-Agenturen so genannte „Full-Service“ Angebote – als ein „All-In-One“-Paket. Mit der richtigen IT-Agentur an Ihrer Seite können die oberen Schritte alle von einer einzigen Agentur für Sie durchgeführt werden. Dies spart Ihnen in der Regel viel Zeit und viele Kosten! In der Regel ist auch ein umfassendes Beratungsangebot enthalten!
  • Beratung, Planung und Konzeption
    • Sprechen Sie mit Ihren Partnern / Ihrer Agentur über die technische Umsetzung (welche Systeme, Server, etc. benötigen Sie? Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme?)
    • Bringen Sie Ihre Gestaltungswünsche ein und erstellen Sie gemeinsam mit dem Designer eine Webseite nach Ihren Wünschen
    • Sprechen Sie mit dem Marketing-Spezialisten über Ihre Ziele und lassen Sie sich bezüglich der Machbarkeit und den Möglichkeiten beraten!
  • Der Rest geht ganz von selbst!
    • Die Webagentur Ihres Vertrauens wird sich als nächstes der Umsetzung Ihrer Wünsche beschäftigen. Ab hier müssen Sie eigentlich nur noch still sitzen und abwarten, bis die Agentur Ihre Arbeit erledigt hat
    • Gegebenenfalls sollten Sie sich selbst über Inhalte, Bilder und Texte Ihrer Webseite Gedanken machen. Die Agentur wird Ihnen mitteilen, wie Sie diese später einsetzen können.

Sofern Sie noch Fragen haben oder an einem unverbindlichen Angebot interessiert sind können Sie sich gerne bei uns melden! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Warum brauche ich eine eigene Webseite? – Ihre Vorteile


Wenn Sie für Ihre privaten Unternehmungen, für Ihr Kleingewerbe oder Ihre Firma über wichtige IT-Fragen entscheiden und sich bisher noch wenig Gedanken über eine (neue) Webseite gemacht haben wird es höchste Zeit!

Heute ist jeder „online“ und die großen Suchmaschinen wie Google gelten als das ultimative Nachschlagewerk. Telefonbuch, Landkarte, Lexikon und Branchenbuch – alles in einem!

Wer nicht in der Liste auftaucht wird auch nicht gefunden. Das riesige Publikum der „Online-Sucher“ geht an einem vorbei und es entstehen unter umständen nennenswerte wirtschaftliche Nachteile. Eine eigene Webseite sichert einem einen großen Stamm potentieller Käufer, Kunden und Interessenten und ersetzt dabei teure „Premium“ Einträge in Telefonbüchern, Eintragungen auf diversen Karten, Portalen, und so weiter (oftmals kosten Sie Einträge in diversen Plattformen deutlich mehr als eine eigene Webseite – die Eintragung selbst hat jedoch nur minimalen Wert für Ihre Suchergebnisse).

Umfang und Inhalt der Seite bestimmen dabei Sie! Sprechen Sie Ihre Zielkunden direkt an, präsentieren Sie sich oder Ihr Unternehmen und gewinnen Sie neue Kunden. Sie bestimmen wie umfangreich und individuell Ihre neue Seite werden soll. Sprechen Sie mit Ihrem Webdesigner oder -entwickler und lassen Sie sich ein individuelles Paket von Funktionen und Design zusammen stellen. Eine ganz einfache Webseite gibt es bereits ab 250€ pro Webvisitenkarte.

Ihre weiteren Vorteile im Überblick:

  • Gefunden werden im Netz!
    • Werden Sie in Suchmaschinen, Karten und einigen Branchenbüchern wie Google Local gefunden!
    • Seien Sie präsent wo Ihre Mitbewerber bereits festen Boden gefasst haben
    • Machen Sie auf Angebote, Informationen, Aktuelle Neuigkeiten, Termine, Preise, und so weiter schnell und unkompliziert Aufmerksam
  • Individuelle Gestaltung und Funktionen
    • Anders als in Branchenbüchern oder auf sozialen Netzwerken können Sie sich auf der eigenen Webseite genau so präsentieren wie Sie es wollen. Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an und zeigen Sie, was in Ihnen steckt
    • (Fast) nichts ist unmöglich! Individuelle Funktionen, ganz eigene Angebote und zugeschnittene IT-Lösungen. Ihre Wünsche können berücksichtigt werden – selbst Integrationen in Ihre eigenen Buchungs- oder Bestellsysteme sind möglich
    • Unkompliziert: Sie erhalten ggf. die Möglichkeit die Inhalte Ihrer Seite ohne großen Aufwand aktuell zu halten. Aktualisierungen Kosten Sie dabei keinen Cent. Im Full-Service Bereich entsteht Ihnen lediglich ein einziger fixer Kostenfaktor für die Bereitstellung.
  • Marketing
    • Es gibt eine Vielzahl von Online-Marketing Maßnahmen die zumeist günstiger und effektiver sind als Printwerbung!
  • Kostenkontrolle
    • Die Einrichtung einer Webseite ist ein einmaliger Kostenfaktor, die Bereitstellungsgebühren meist günstiger als jeder Eintrag bei Portalen, Telefon- und Branchenbüchern
    • Sie wählen den Umfang und somit auch den Preis
    • Full-Service Angebote decken alle entstehenden Kosten für sie ab

Webvisitenkarten für Kleingewerbe und Privatpersonen


Webvisitenkarten sind Micro-Webseiten (so genannte Microsites) die lediglich aus einer einzigen Seite bestehen. Diese Seite enthält alle wichtigen Kontaktinformationen um es potentiellen Kunden / Interessenten zu ermöglichen mit dem Betreiber in Kontakt zu treten.

Eine Webvisitenkarte erfüllt zwei zentrale Aufgaben: Zum einen hilft sie dem Betreiber im Internet – explizit in Suchmaschinen – gefunden zu werden. Sucht jemand nach Ihnen oder Ihrem Gewerbe im Netz ist es von Vorteil wenn er hier anstellen von halbseriösen Einträgen in Foren, Branchenbüchern und Bewertungsseiten an erster Stelle eine von Ihnen selbst verfasste Webvisitenkarte (Mini-Website) vorfindet.

Auch wenn für Sie und Ihre Arbeit das Internet keine Zentrale Rolle spielt ist doch anzunehmen dass einige Leute Sie früher oder später „googlen“ werden.. Möchten Sie hier einen seriösen Eindruck hinterlassen oder die Suchenden zum direkten Kontakt mit Ihnen anregen ist es wichtig dass hier auch Suchergebnisse vorhanden sind. Google ist heutzutage so etwas wie das neue Telefonbuch!

Die zweite Aufgabe einer Webvisitenkarte ist es, auf den ersten Blick die wichtigsten Informationen über den Betreiber zur Verfügung zu stellen. Bereits auf den ersten Klick sollten Informationen wie Telefonnummer, Anschrift, Ansprechpartner, eMail-Adresse und Öffnungszeiten erkennbar sein. Eben genau die Informationen, die Sie sonst auf ihre normale Visitenkarte aufdrucken lassen.

Das Szenario ist einfach: Ein potentieller Kunde / Interessent /… / möchte Sie kontaktieren oder bei Ihnen vorbei kommen und ist entweder nicht im Besitz Ihrer normalen Visitenkarte oder hat diese gerade „verlegt“ beziehungsweise nicht in greifbarer Nähe. Er gibt Ihren Namen in Google ein und hofft so auf die fehlenden Informationen (Telefon, eMail, Öffnungszeiten,…) zu stoßen. Findet er hier eine professionell gestaltete und übersichtliche Webvisitenkarte mit den wichtigsten Informationen hinterlässt dies gleich einen viel besseren Eindruck als unseriöse Branchenbücher oder gar überhaupt keine Suchergebnisse.

Unser Angebot:

Wir bieten professionelle und individuell gestaltete Webvisitenkarten zum kleinen Preis! Wie sie unserem Werbeflyer entnehmen können enthält unser Angebot einen „komplett-Service“ sodass Sie keinerlei Verwaltungsaufwand und keine zusätzlichen Kosten erwarten. Gerne beraten wir Sie zu unserem Angebot!

So kann es aussehen:

Webvisitenkarte preiswert

 

Professionelle Webvisitenkarten

Eyecatcher für die eigene Webseite


Der Begriff „Eyecatcher“ ist Englisch und bedeutet so viel wie Blickfang. Im Grafikdesign (egal ob Print- oder Webdesign) hat sich dieser Begriff bereits fest etabliert. Das Ziel von Eyecatchern ist es, die Aufenthaltsdauer der Besucher auf Ihrer Webseite zu verlängern bzw. denen Aufmerksamkeit zu gewinnen oder auf bestimmte Inhalte zu lenken. Deshalb sollte ein Eyecatcher nur zum hervorheben des wichtigsten Elements gebraucht werden.

Das „hervorgehobene“ oder durch den Eyecatcher besonders betonte Element entspricht im Normalfall der wichtigsten Einnahmequelle der Webseite. Dies kann eine angebotene Dienstleistung, ein Produkt oder aber auch eingeblendete Werbung sein. Mit der Verwendung von Eyecatchern sollte grundsätzlich vorsichtig umgegangen werden, da zu viele oder unwirksam (störende) Eyecatcher leicht einen gegenteiligen Effekt verursachen und den Besucher ablenken oder abschrecken können.

Es gibt verschiedene Arten Elemente auf Ihrer Webseite hervorzuheben. Bei allen Beispielen ist darauf zu achten, dass ein übermäßiger Gebrauch häufig das Ziel verfehlt und sich somit negativ auf den Eindruck Ihrer Website bei Kunden auswirken kann.

  1. Nutzen Sie Farben! Farben sind eine beliebte Methode Dinge hervorzuheben. Die Farbe Rot zum Beispiel, hat eine intensive Wirkung und zieht die Aufmerksamkeit ihrer Besucher auf sich. Des Weiteren ist Rot auch eine warme Farbe die positiv wirkt. Am stärksten kommt Rot auf einem dezenten Hintergrund zu Wirkung.
  2. Animieren Sie Elemente! Auf Bewegungen reagieren Menschen bewusst und unterbewusst sehr stark. Sie ziehen reflexartig die Aufmerksamkeit auf sich und eignen sich so um Dinge in den Vordergrund zu stellen. So kann eine Animation die Aufmerksamkeit zwar leicht auf sich ziehen, jedoch können diese im übermäßigen Gebrauch auch sehr schnell als störend oder ablenkend empfunden werden. Überlegen Sie sich, an welchen Stellen ein bewegter Inhalt günstig ist.
  3. Nutzen Sie Schriften! Verwenden Sie außergewöhnliche – nicht stadartisierte – Schriftarten oder heben Sie einen kurzen Text durch besonders überdimensionierte Größenverhältnisse hervor, so können Sie sicherstellen, dass die Grundaussage oder der wesentliche Inhalt Ihrer Website vom Benutzer sehr schnell wahrgenommen werden kann.
  4. Verwenden Sie Grafiken! Eine ansprechende Grafik die an den richtigen Stellen positioniert wird kann schnell einen Eindruck vom Inhalt verschaffen. Denken Sie daran, das Element durch Schattierungen, Abstände oder Größenverhältnisse für den Betrachter angemessen platziert werden müssen und achten Sie auf eine prägnante Aussage in Ihrem Bildern.

Da der Eyecatcher den Stil der Webseite maßgeblich mitbestimmt sollten Sie früh damit beginnen sich entsprechende Gedanken zu machen und auch Ihre gesamten Inhalte danach ausrichten. Die Erstellung des geeignetsten Eyecatchers sollte deshalb von vornherein mit der Konzeption des Layouts eingeplant werden. Sprechen Sie mit Ihrem Webdesigner über Ihre Möglichkeiten.